direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Ansprechpartner

Für Fragen zur Organisation und zum Ablauf wenden Sie sich bitte an:

Gregor Schilling, M.Sc., Tel. 314-26496, Raum H 2009

Hanns Michel, M.Sc., Tel.: 314-26465, Raum H 2007

Informationen zu Prüfungen bei KM und MPM

In den Modulen der Konstruktionslehre herrscht freie Prüferwahl zwischen den Professoren Göhlich, Meyer und Liebich.

Neu:

  • Die 2. Wiederholungsprüfung im Modul Konstruktion 1 (ab SS 2018) wird ausschließlich von Prof. Meyer abgenommen.
  • Die Module Konstruktion 1 (bis einschl. WS 2017/18) und Konstruktionslehre 1 werden geprüft von Prof. Meyer, Prof. Liebich, Prof. Göhlich.
  • Das Modul Konstruktionslehre 2 / Konstruktion 2 (alt) wird geprüft von Prof. Meyer, Prof. Liebich, Prof. Göhlich.
  • Das Modul Konstruktionslehre 3 / Konstruktion 3 (alt) wird geprüft von Prof. Liebich und Prof. Göhlich.

 

Für Informationen zu Prüfungsterminen bei Herrn Professor Meyer und Herrn Professor Göhlich wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Fachgebiete.


Konstruktion von Maschinensystemen [1] - Prof. Meyer

Methoden der Produktentwicklung und Mechatronik [2] - Prof. Göhlich

 

 

Nächster Prüfungstermin bei Prof. Liebich

Die Terminabsprache zur 2. Wiederholungsprüfung erfolgt künftig individuell.

Richten Sie Ihre Anfrage hierzu bitte per E-Mail an das Sekretariat [3].

Ist der Termin mit Prof. Liebich vereinbart, melden Sie sich anschließend im Prüfungsamt an. Den gelben Zettel geben Sie nach Anmeldung bitte umgehend im Sekretariat ab.

 

 

Aufbau der 2. Wiederholungsprüfung (mündlich)

Die mündliche Prüfung befasst sich inhaltlich mit den Themen der Vorlesung und Großen Übung. Hierbei kann jedes behandelte Thema uneingeschränkt Teil der mündlichen Prüfung sein und abgeprüft werden.


Eine mündliche Prüfung als Ersatz für die 1. Wiederholungsprüfung bieten wir nicht an.

Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

Themen

Prüfungsrelevant sind sämtliche Themen, die jeweils in der Vorlesung und Großen Übung behandelt werden. Da die KL2 (und KL3) eine Vertiefung der KL1 (bzw. KL2) darstellt, ist ein Grundlagenwissen aus der KL1 (bzw. KL2) ebenfalls relevant. Man sollte beispielsweise Lagerungsarten und -typen erkennen können.

Literatur

Es wird keine explizite Literatur empfohlen, da je nach Kenntnisstand sich eine unterschiedliche Literaturstufe empfiehlt und auch jede einzelne Literatur seine Stärken und Schwächen in den einzelnen Themengebieten besitzt.

Sollten bei einem Themengebiet Verständnisschwierigkeiten herrschen, empfehlen sich

  • Hochschulbücher (Dubbel, Niemann-Winter, Maschinenelemente - Schlecht,...)
  • Fachhochschulbücher (Decker, Roloff/Matek,...) oder
  • Berufsschulbücher (Kraftfahrzeugtechnik,...),

um ein Grundverständnis für ein Thema zu entwickeln.
Ist dies erreicht, kann eine tiefergehendere Literaturstufe gewählt werden.

Sprechstunden

Ein regelmäßiger Besuch der Sprechstunde wird dringend empfohlen!

Für Fragen bezüglich des Inhalts der Prüfung halten Sie sich bitte an die Sprechstunde von Prof. Liebich. [4]
Für reine fachliche Fragen sind selbstverständlich auch die Sprechstunden der Wissenschaftlichen Mitarbeiter des Fachgebiets zu empfehlen.

Kontakt

Technische Universität Berlin
FG Konstruktion und Produktzuverlässigkeit
Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik
Sekr. H66
Hauptgebäude (H)
Raum H2026
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel./ Fax:
+49 -(0)30-314-23603/
+49 -(0)30-314-26131
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008