direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Second-Hand Mobilität - Umbau eines Motorrads auf Elektroantrieb

Lupe

Innerhalb des Moduls “Second-Hand Mobilität” wird ein Kleinkraftrad in vier Semestern auf Elektroantrieb umgebaut. Es wird das Konzept des serienmäßigen Umbaus gebrauchter Fahrzeuge auf alternative Antriebe anhand eines Prototyps untersucht. 

Die Projektwerkstatt kann von Studierenden aller Fachrichtungen sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium im Freie-Wahl-Bereich mit 6LP angerechnet werden. 15 Studierende können je Semester bei unterschiedlichen Phasen des Umbaus zuteilwerden. Die geplanten Inhalte der vier Semester sind im folgenden dargestellt. Diese sind jedoch stark von dem Erfolg der jeweils vorangegangenen Semester abhängig und können daher vom Plan abweichen.

"Second-Hand Mobilität" ist eine Projektwerkstatt der TU-Berlin. Sie gilt der Untersuchung des Konzepts des serienmäßigen Umbaus gebrauchter Fahrzeuge auf alternative Antriebe. In vier Semestern wird ein Kleinkraftrads auf Elektroantrieb umgebaut. 15 Studierende können je Semester bei unterschiedlichen Phasen des Umbaus zuteilwerden.

Lehrinhalte

Die übergeordnete Idee von Second-Hand Mobilität ist es, Fahrzeuge mit veralteten Technologien umzubauen, um somit die nachhaltigste und damit umweltfreundlichste Art von motorisierten Verkehrsmitteln zu schaffen. Es soll die Wiederverwertbarkeit anhand eines einfachen Gebrauchtfahrzeugs gezeigt werden. Dafür wird ein voraussichtlich über 30 Jahre altes Kleinkraftrad zu einem batteriebetriebenen Elektromotorrad umgebaut. Dabei werden Antriebseinheit, Energiespeicher und Steuerelektronik ausgelegt und gefertigt, Formelemente des Motorrads entsprechend angepasst und eine grafische Benutzeroberfläche am Lenkrad ausgelegt und gefertigt.

Parallel werden generelle Untersuchungen zur Weiterverwendung von Altfahrzeugen verschiedener Größen und Typen durch Elektrifizierung im Hinblick auf benötigte Motorenleistungen und geeignete Speicherkonzepte (z. B. Brennstoffzelle und Akku) durchgeführt.

Lernergebnisse

Innerhalb der Projektwerkstatt werden Sie als Studierende*r größtenteils autodidaktisch sehr praxisnahe Erfahrungen im Feld der nachhaltigen Mobilität sammeln. Da der Umbau des Kleinkraftrades insgesamt über 4 Semester läuft, sind die konkreten Themen sehr unterschiedlich. Es ist üblich, dass Studierende jeweils nur ein Semester teilnehmen.

Ein grober Überblick ist hier dargestellt. Es ist jedoch zu beachten, dass je nach Fortschritt in den jeweiligen Semestern die Arbeitspakete zeitlich verschoben sein könnten:

SoSe 2020:

- Konzeption des Umbaus

- Restauration des Kleinkraftrades

- Auswahl, Kauf und Einbau des Antriebs

WiSe 2020/21:

- Konzeption der Steuerungselektronik und des Akkus

- Einkauf aller notwendigen Komponenten

- Bau von Akkupaket

- Erste Testfahrten

SoSe 2021:

- Programmierung von Elektronik (Userinterface, Steuerungselektronik, etc.)

- Bauen von Designelementen

WiSe 2021/22:

- Ausführliche Testfahrten außerhalb des Straßenverkehrs

- Analyse des Systems und daraus folgende Verbesserungen

- ggf. Messebesuche

Anmeldung zum Modul

Die Anmeldung zum Modul (nicht die Prüfungsanmeldung!) geschieht im Regelfall durch Einschreiben in eine Teilnahmeliste bei einem Kick-off Event vor Beginn jedes Semesters. Aufgrund der Covid-19-Krise wird die Anmeldung zum SoSe2020 auf digitalem Wege unter folgendem Link geschehen:

https://forms.gle/669WUFdiBQCSdNbM9

Aktuelle Informationen gibt es außerdem auf der Website:

https://sites.google.com/view/second-hand-mobilitaet

Die Moses-Seite vom Kurs ist unter folgendem Link zu finden: (Achtung derzeit ist ein Fehler auf der Website. Das Modul bringt nur 6LP nicht 12LP!)

https://moseskonto.tu-berlin.de/moses/modultransfersystem/bolognamodule/beschreibung/anzeigen.html?number=50904&version=1&sprache=1

Ansprechpartner

Für Fragen zur Organisation und zum Ablauf der Lehrveranstaltung wenden Sie sich bitte an

Dr.-Ing. Tien Dat Phan

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Kontakt

Technische Universität Berlin
FG Konstruktion und Produktzuverlässigkeit
Institut für Maschinenkonstruktion und Systemtechnik
Sekr. H66
Hauptgebäude (H)
Raum H2026
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Tel./ Fax:
+49 -(0)30-314-23603/
+49 -(0)30-314-26131

Projektwerkstatt "Second-Hand Mobilität"
3535 L 10663
Projekt

Dozent: Prof. Dr.-Ing. Robert Liebich

Zeitraum:
01.04.2020 bis 31.03.2022

Ort: Labor für Maschinensysteme / Online

Vorlesungsverzeichnis (LSF)
ISIS