direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Dr.-Ing. Daniel Pucknat

ehem. Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsgebiet

» Produktzuverlässigkeit

  • Entwicklung einer Berechnungs- und Bewertungsstrategie zur Schadenstoleranzanalyse von komplexen Strukturen.

Komplexe Strukturen haben gegenüber einfachen Strukturen den Vorteil, dass sie Schädigungen u. U. tolerieren können. Es werden andere Lastpfade aktiviert, wodurch es zu Umlagerungen der Beanspruchungen kommt. Eine solche Struktur zeigt demnach Stützwirkungseffekte, die ausgenutzt werden können. Eine vollständige Schadensfreiheit ist demnach nicht notwendig, sofern die ermittelbare Lebensdauer den Ansprüchen genügt, wodurch massive Gewichtseinsparungen in komplexen Strukturen möglich sind.

Eine simulationstechnische Abbildung ist komplex, da neben dem üblichen Ermüdungsfestigkeitsnachweis eine bruchmechanische Bewertung erfolgen muss, um eine Gesamtlebensdauer zu ermitteln. Innerhalb dieses Forschungsprojekt ist  eine Berechnungs- und Bewertungsstrategie entwickelt worden, die mit üblichen Werkzeugen eine solche Bauteilbewertung ermöglicht. Basis ist eine neue transpararente Festigkeitshypothese, die speziell auf die Anwendung und Bedürfnisse von FEM/ BEM-Berechnungen aufbaut.

 

 

 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe